Medaillen-Party im Tanzcentrum Schöffl in Montabaur

Am Samstag, den 09. Juni 2018 fand im Tanzcentrum Schöffl in Montabaur die Prüfung für das Deutsche Tanzabzeichen (DTA) in Bronze, Silber, Gold und Goldstar statt, das nur von geprüften und lizensierten Tanzschulen des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverbandes (ADTV) verliehen werden kann. Zahlreiche Paare aus den verschiedenen Tanzkursen hatten sich für diesen Test angemeldet, um vor einem neutralen Prüfer ihr tänzerisches Können zu demonstrieren. Bei der Prüfung um das DTA in Bronze fordert das Reglement den Paaren 4 frei wählbare Tänze ab, bei Silber 5 und bei Gold 6, die möglichst rhythmisch und fehlerfrei vorgetanzt werden sollen. Bei der Prüfung um das DTA Goldstar darf sich das Paar 4 Tänze selbst aussuchen, zwei weitere wählt der Prüfer. Besonders schwierig wird es dann bei der Prüfung zum „Deutschen Tanzabzeichen Super-Goldstar – Rang 1, 2 oder 3“. Hierbei darf der Prüfer alle 6 von dem Tanzpaar zu demonstrierenden Tänzer selbst auswählen, was natürlich eine sehr gute tänzerische Vorbereitung der Prüflinge erfordert. Gerade dieser großen Herausforderung stellten sich an diesem Abend Andreas Bläßer und Jasmin Meudt. Sie hatten sich das große Ziel gesetzt, die Prüfung für das „Deutsche Tanzabzeichen Super-Goldstar Rang 3“ abzulegen – die höchste Tanzauszeichnung, die in einer ADTV-Tanzschule verliehen werden kann. Diesen „Tanzbegeisterten“ kam dann ihre langjährige Erfahrung als aktive Tänzer/innen der Latein- und Standard-Formation der Tanzschule Schöffl zu Gute, so dass in der Punktwertung sehr gute bis hervorragende Ergebnisse erzielt werden konnten. Bei den Bronze- bis Goldstar-Prüfungen tanzten trotz anfänglicher Nervosität alle Paare ihre Wunschtänze souverän und (nahezu!) fehlerfrei dem ADTV-Tanzlehrer Norbert Schmid aus Königstein vor, so dass dieser bei der anschließenden Verleihung der begehrten Urkunden und Abzeichen noch viele lobende Worte fand. Dr. Stefan Schöffl, der die Paare in den Tanzkursen mit seinen Assistentinnen Alexandra Hermann und Sibylla Busch auf diesen Test vorbereitet hatte, freute sich mit seinen „Schützlingen“ über diesen schönen Erfolg und äußerte die Hoffnung, dass die bestandenen Prüfungen jetzt sicherlich ein Ansporn zum Weitertanzen seien. „Obwohl bei uns der Spaß an der Bewegung und der Geselligkeit stets im Vordergrund steht, haben die Paare mit viel Engagement und Eifer trainiert, um ein möglichst gutes Ergebnis zu erzielen – und das hat sich gelohnt,“ sagte Stefan Schöffl. „Nun freuen wir uns alle, die Paare und auch wir, auf die neuen Kurse, um dann mit diesem schönen „Hobby für Zwei“ weitermachen zu können.“ Alle Paare, die während des Tests von ihren Kurskameraden lautstark angefeuert wurden, feierten indessen gemeinsam ihre bestandenen Prüfungen im Rahmen der dafür angesetzten „Medaillen-Party“ bis in die späten Abendstunden – dazu boten die gemütlich eingerichteten Räumlichkeiten der Tanzschule das richtige Ambiente.

 

Die nächste Medaillen-Party findet am Samstag, den 08. Dezember 2018 statt.